Linien
Gitter.

Seit 2019 male ich Serien von Landschaftsbildern, die durch Linien- oder Gitterstrukturen gegliedert sind. Ich thematisiere darin kritisch die industrielle Veränderung der Landschaft. Besonders sichtbar ist diese Idee in einer Werkreihe, die schmelzend zurückweichende Gletscher zeigt. Die Darstellungsform mit Gitterstrukturen soll metaphorisch auf die geordnete und massive Veränderung der Natur durch den Menschen hinweisen. Alles wird technisch, gleichförmig, austauschbar. Die Natürlichkeit geht verloren. Oft male ich die Motive in mehreren Farbvarianten.